Fastenzeit

 

Mit dem Aschermittwoch beginnt die 40-tägige österliche Buß- und Fastenzeit.

 es ist zeit by peter weidemann pfarrbriefservice

Es geht darum, eine Auszeit für Körper und Seele zu finden, um das Wesentliche in den Blick zu nehmen und das Leben neu auf Gott hin auszurichten. Denn im Alltagsgeschehen, den vielen Aufgaben, Anforderungen und Sorgen kann man manches übersehen und überhören.

 

Die Fastenzeit dürfen wir also verstehen als eine Zeit der Vertiefung und des Neuanfangs im Glauben, nicht als Zeit des schlechten Gewissens oder der Verbote.

 

Der gemeinsame Liturgie-Ausschuss der Pfarreiengemeinschaft möchte diese Zeit nutzen, um Akzentsetzungen und eine persönliche Gestaltung dieser Zeit anzubieten und zu ermöglichen.

 

Ausgehend von den Sonntags-Evangelien hat der Liturgie-Ausschuss für jeden Fastensonntag ein Leitwort ausgesucht. Dieses Stichwort soll aufmerksam und nachdenklich machen und uns, sofern wir möchten, in der jeweiligen Woche begleiten.

Weiterlesen...

Fotolia 187354097 Artenauta

 (Foto: Fotolia Artenauta)

 

Kinderkarneval am Rosenmontag

 

Am Rosenmontag verwandelten die Kinder unserer Pfarreiengemeinschaft das Pfarrheim in ein närrisches Tollhaus. Überall wimmelte es von kleinen Närrinnen und Narren, die Elvira Tinnemeyer und ihr Team ganz schön in Atem hielten. Diese hatten keine Mühen gescheut, um den Kindern einen richtig lustigen und amüsanten Karnevalsnachmittag zu bieten. Auf den Fotos in unserer linkpfeil2externen Fotobox lässt sich mühelos erkennen, dass alle sehr viel Spaß hatten.

 

(Bericht und Fotos: Elisabeth Wagener

 

Karneval in der "Frohen Runde"

 

Die Seniorengruppe „Frohe Runde" eröffnete den Reigen närrischen Treibens in St. Bonifatius. Am 07. Februar trafen sich die Närrinnen und Narren im Pfarrheim, um ein paar vergnügte und lustige Stunden zu erleben.

 

Zunächst wurde mit Genuss zu Mittag gegessen – es gab Snirtjebraten mit allem, was dazu gehört! Einfach lecker! Danach eröffnete die Gruppenleiterin Angela Block das närrische Beisammensein und kündigte „Zwei Fans der Klüngelbeutel" (Ida Walker und Elisabeth Wagener) an, die mit dem Lied auf das Ehrenamt „Ich mach das schon" von den „Klüngelbeuteln" die Stimmung anheizten. Anschließend trug Bauchredner Uwe Maas mit seinen Freunden weiter zur guten Stimmung bei. Auch Angela Block und Margret Bussiek sowie unsere Schwestern Rainula und Gabriele drückten mit ihren Sketchen auf die Tränendrüsen der Gäste. Zwischendurch wurde gesungen und viel gelacht.

 

Mit Tee und Berlinern klang der Nachmittag aus. Und unsere Seniorengruppe hat ein paar fröhliche Stunden erlebt, so das alle gutgelaunt nach Hause gingen.

 

Nachfolgend ein paar Impressionen des närrischen Nachmittags:

 

  • image020
  • image021
  • image022

 

(Bericht und Fotos: Elisabeth Wagener)

 

Tauferinnerungsfeier der diesjährigen Erstkommunionkinder

 

Am 20. Januar  trafen sich die Erstkommunionkinder zum 5. Mal. Thema des Nachmittags war die Taufe. Sie hörten von der Taufe Jesu und die Zeichen und Symbole der Taufe wurden den Kindern erklärt.

 

Im anschließenden Gottesdienst haben dann die Erstkommunionkinder ihr Taufversprechen erneuert. Was bei der Taufe ihre Eltern und Paten für sie übernommen haben, das konnten sie nun schon selbst tun. Mit brennenden Kerzen waren sie um den Altar versammelt und bekannten sich   vor der ganzen Gemeinde zu ihrem Glauben.  Es war ein sehr feierlicher Moment. Der Gottesdienst wurde mitgestaltet von den Erstkommunionkindern und unserem Jugendchor "BoniCho". 

 

Dies war ein weiterer Schritt auf dem Vorbereitungsweg zur ersten heiligen Kommunion, die am 8. April stattfindet.

 

  • 001
  • 002
  • image007

 

(Text: Ruth Denkler/Fotos: Elisabeth Wagener)

Neujahrsempfang in St. Bonifatius 

 

Traditionell am ersten Freitagabend im neuen Jahr hatte die St. Bonifatius-Gemeinde zum Neujahrsempfang ins Pfarrheim eingeladen. Viele Gemeindemitglieder waren dieser Einladung gefolgt.


Pfarrer Brettmann begrüßte die Anwesenden und wünschte ihnen alles Gute und Gottes Segen für das neue Jahr. Er bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die in irgendeiner Form zu einem aktiven Gemeindeleben beigetragen haben und bat sie, auch weiterhin dabei zu bleiben. Nachdem die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Elisabeth Wagener, die Gäste ebenfalls begrüßt hatte, lud sie diese zu einem gemeinsamen Rückblick auf das vergangene Jahr ein. Mit einigen Anekdoten und Bildern rief sie den Zuschauern die Ereignisse des Jahres 2017 noch einmal sehr lebendig ins Gedächtnis.


Nach dem offiziellen Teil gab es bei Häppchen und Getränken Gelegenheit zu vielen anregenden und unterhaltsamen Gesprächen.


Nachfolgend ein paar Impressionen vom Neujahrsempfang 2018:

  • 001
  • 002
  • 003

 

Den Jahresrückblick können Sie linkhier noch einmal ansehen.

 

(Bericht: Elisabeth Wagener/Fotos: Gerd Niet und Rikus Janßen)