Start der Firmvorbereitung für die Firmung 2016/2017


 

Die Firmvorbereitung in der Gemeinde St. Bonifatius Rhauderfehn  startet am 28.09.2016 um 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Bonifatius, Kirchstraße 11, Rhauderfehn mit einen Informationsabend für die Firmlinge.

 

Solltest du wider Erwarten keine Einladung bekommen haben, bist in der 9. Klasse und möchtest gefirmt werden, dann komme an diesem Abend gerne vorbei oder melde dich bei mir.

 

Jennifer Schulte-Schmitz, Gemeindeassistentin

 

Telefon: 04952-8289983, 0152-36877641

 

oder per Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Firmung 2016

 

 

Am Samstag, dem 23. April empfingen in unserer Gemeinde 49 Jugendliche durch unseren Bischof Dr. Franz-Josef Bode das Sakrament der Firmung. Den festlichen Gottesdienst zelebrierte unser Bischof, mit am Altar waren Pfarrer Brettmann und Diakon Norbert Voskuhl. Musikalisch wurde der Gottesdienst von unserer Songgruppe "Molekül" mitgestaltet. Auch die Firmlinge trugen mit Gebeten und Fürbitten zur Festmesse bei.

 

Gemeinsam mit ihrem Katechetenteam hat Gemeindeassistentin Jennifer Schulte-Schmitz die jungen Menschen auf ihrem Weg zur Firmung begleitet und vorbereitet.

 

Bischof Bode und Pfarrer Brettmann bedankten sich bei allen, die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen hatten, ebenso bei den Katecheten, Eltern und Paten der Firmlinge für die Unterstützung.

 

Nach dem Gottesdienst war die Gemeinde zu einem Empfang zur Ehren der Firmlinge auf die Pfarrterrasse eingeladen.

 

Auch wir gratulieren den Firmlingen und wünschen ihnen Gottes Segen auf ihrem weiteren Weg.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie!

(Bericht und Foto: ew)

Firmung 2015

 

 

In einem Festgottesdienst am 09. Mai empfingen 44 junge Menschen durch Domkapitular Heinrich Silies das hl. Sakrament der Firmung. Im Beisein der gesamten Gemeinde erneuerten die Firmlinge ihrTaufgelübde, welches seinerzeit die Eltern und Paten für sie abgelegt hatten.

 

Der feierliche Gottesdienst wurde zelebriert von Domkapitular Heinrich Silies, Pfarrer Brettmann unterstützte ihn dabei. Aber auch die Firmlinge und ihre Katecheten gestalteten den Gottesdienst mit und unsere Songgruppe "Molekül" trug mit ihrem Gesang zum Gelingen des Gottesdienstes bei.

 

Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elisabeth Wagener gratulierte den Firmlingen im Namen der Pfarrgemeinde und bat sie, weiterhin aktiv am Gemeindeleben teilzunehmen. Ein herzliches Dankeschön ging an alle die in irgendeiner Form zum Gelingen des Festgottesdienstes beigetragen hatten; an Ruth Jongeloed mit ihrem Katechetenteam für die Vorbereitung und Begleitung und an die Eltern und Paten, ohne die dieser Tag ja eigentlich gar nicht möglich geworden wäre. Ebenso ging ein großes Danke an das Team vom Pfarrgemeinderat, das den anschließenden Empfang organisiert und vorbereitet hatte.

 

Danach lud sie die Gemeinde zu einem alkoholfreien Umtrunk zu Ehren der Firmlinge auf die Pfarrterrasse ein.

 

Auch wir gratulieren den Firmlingen und wünschen ihnen alles Gute und Gottes Segen auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

Nachfolgend können Sie die Firmfeier noch einmal nacherleben:

 

  • image001
  • image002
  • image003

 

(Bericht und Fotos: ew)

Firmung 2014

 

Auf der lebenslangen Spurensuche auf dem Weg zu Gott haben 48 Jugendliche aus unserer Pfarrgemeinde am Samstag, 28. Juni 2014 durch Domkapitular Msgr. Hermann Rickers das Hl. Sakrament der Firmung empfangen.

 

  • P1110331
  • P1110333
  • P1110335

 

Domkapitular Rickers, Pfarrer Brettmann und Kerstin Weever für den Pfarrgemeinderat bedankten sich bei der Gemeindeassistentin Ruth Jongebloed und ihrem Katechetenteam für die Firmvorbereitung; bei den Eltern der Firmlinge für ihre Unterstützung und bei allen, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen des Festgottesdienstes beigetragen haben.

 

Nach dem Gottesdienst waren alle Firmlinge mit ihren Familien und Firmpaten und die Gemeinde zum Empfang auf die Pfarrterrasse eingeladen.

 

Auch wir gratulieren den Firmlingen ganz herzlich und wünschen ihnen Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.

 

(Bericht und Fotos: ew)