Die Geschichte unserer St. Bonifatius-Kirche

 

                                                     (Geschichte in Zahlen)

 

          1831 Gründung der katholischen Gemeinde St. Bonifatius und Bau eines 

                       Pfarrhauses mit einer Kapelle im Hinterhaus.

15.07.1852 → Weihbischof Carl Anton Lüpke genehmigt Pastor Brockmann die

                       Grundsteinlegung für die neue Kirche.

28.09.1853 → Weihe der Kirche durch Weihbischof Carl Anton Lüpke.

31.03.1906 → St. Bonitatius Westrhauderfehn wird selbstständige Pfarrgemeinde.

1906/1907 → Erweiterung der Kirche um ein Kreuzschiff und den Chorraum.

15.06.1907 → Weihe der erweiterten Kirche durch Bischof Hubertus Voss.

          1970 → Renovierung und Umgestaltung der Kirche und des Chorraumes.

          1979 → Erneute Renovierung der Kirche und Neugestaltung des Chores.

29.11.1979 → Weihe des neuen Altares durch Weihbischof Theodor Kettmann.

01.12.1981 → 150 Jahre Katholische Kirchengemeinde Westrhauderfehn.

1990/1991 → Renovierung des ganzen Kirchengebäudes und

                       Neugestaltung des Chores.

27.01.1991 → Weihe des neuen Altares durch Weihbischof Theodor Kettmann.

28.09.2003 → 150. Jahrestag der Kirchweihe von St. Bonifatius.

 

(Quelle: Chronik der Katholischen Pfarrgemeinde St. Bonifatius Westrhauderfehn 1831.2003 v. Rektor i.R. Johannes Block)

 

                (Foto: ew)