„Gemeinsam danken und Feiern"


Pfarrfest der Pfarreiengemeinschaft am 24. September in St. Bonifatius

 

Spannbanner 6000x1000 02 

 

Das diesjährige Pfarrfest begann um 11.00 Uhr mit einem Familiengottesdienst zum Erntedankfest, den Pfarrer Brettmann zelebrierte. Unterstützt wurde er dabei von Diakon Ralf Denkler, Gemeindereferentin Ruth Denkler, Josef Wolbers sowie den Kindern aus der Gemeinde. Unsere Schwestern M. Rainula und M. Gabriele hatten mit ihrem Team einen wunderschönen Erntedankaltar hergerichtet. In diesem Gottesdienst konnten wir zehn neue Messdienerinnen und Messdiener willkommen heißen. Sichtlich stolz leisteten sie ihren ersten Dienst am Altar. Musikalisch gestaltete die Songgruppe „Molekül" den Gottesdienst mit, an der Orgel spielte Claudia Voskuhl. Am Ende des Gottesdienstes luden Pfarrer Brettmann und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elisabeth Wagener  die Gottesdienstbesucher herzlich zum Pfarrfest ein. Sie bedankten sich bei allen die dazu beigetragen hatten, dass das Pfarrfest so stattfinden konnte.


Nach dem Gottesdienst ging es zunächst einmal in die „Mittagspause": Hier wurden die Gäste von den Maltesern mit Erbsensuppe – auch vegetarisch – verwöhnt und die Kolpingsfamilie hatte allerlei Gegrilltes anzubieten. An der Fischräucherstation gab es natürlich geräucherten Fisch und Bratkartoffel – serviert von Hermann Lindemann und Willi Wahrheit. Tee, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gab es in der Cafeteria bei der kfd. Der Cäcilienchor bot selbstgebackene Waffeln an, beim Pfarrgemeinderat gab es Eis, Popcorn und alkoholfreie Cocktails sowie allerlei Eingemachtes aus dem Garten. Für kühle Getränke am Getränkewagen sorgte das Oldie-Team.


Getreu dem Motto hatten die Verantwortlichen für den Nachmittag ein buntes Programm für Groß und Klein zusammengestellt. Bauchredner Uwe Maas begeisterte mit seinen Sketchen die Besucher und strapazierte  deren Lachmuskeln. Beim Menschenkicker-Turnier gewann der Kreis „Junge Familie" und sicherte sich somit das Spanferkel, welches ihnen symbolisch in Form eines Plüsch-Ferkels überreicht wurde. Unsere jüngsten Gemeindemitglieder waren begeistert vom Spielemobil, das Kinderschminken wurde ebenso eifrig genutzt wie die Hüpfburg. Die Feuerwehr war vor Ort und die Kinder bekamen anschaulich das Feuerwehrauto erklärt und durften sich sogar hineinsetzen. Die Gruppenleiterrunde beschäftigte die Kinder mit dem Bemalen von Jutetaschen.


Außerdem waren in diesem Jahr zwei Autoren aus unserer Gemeinde zu Gast, nämlich Marina Hermann und Robert Schulte, die beide ihre Bücher vorstellten. Auch der Malteser-Hilfsdienst war als Notfallhilfe vor Ort und mit einem Informationsstand vertreten, wo sich Interessierte informieren konnten.


Ida Walker übernahm den Fahrdienst zum Gottesdienst am Vormittag und am Nachmittag wurde dieser von   Helene Halfmann übernommen. Als Pilotprojekt übernahm Tanja Poelker den Fahrdienst für die Senioren am Nachmittag sowie deren Betreuung. Somit konnten wir auch einigen Senioren ermöglichen, am Pfarrfest teilzunehmen, die normalerweise nicht hätten kommen können.


Natürlich durfte eine Tombola nicht fehlen – hier lockten viele tolle Gewinne. Mit viel Spaß wurde eine handgearbeitete  Gartenbank  versteigert.  Die musikalischen Darbietungen unserer Kinderchöre unter Leitung von Antje Schönhöft fanden großen Beifall ebenso wie zum Abschluss das Musical-Medley – vorgetragen von der Songgruppe „Molekül" unter Leitung von Natalie Meinders.

 

Mit einem gemeinsam gesungenen "Großer Gott, wir loben Dich" ging ein wunderschöner Tag für die Pfarreiengemeinschaft zu Ende.

 

Stellvertretend für alle fleißigen Helferinnen und Helfer können nur wenige namentlich genannt werden. Aber von dieser Stelle ein ganz großes "DANKE" an alle, die in irgendeiner Form zum Gelingen dieses tollen Pfarrfestes beigetragen haben.

 

Nachfolgend ein paar Eindrücke vom Pfarrfest - weitere Fotos können Sie in Kürze in unserer Fotogalerie finden. Vielen Dank auch an unsere Fotografen!

 

  • 001
  • 002
  • 003

 

(Bericht: Elisabeth Wagener / Fotos: Hans-Gerd Voßkuhl und Gerd Niet)