Unsere Sternsinger waren unterwegs

 

- Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit -

 

 

So lautete das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion, die am vergangenen Samstag mit einem Familiengottesdienst in St. Bonifatius ihren Abschluss fand. Die kleinen Könige waren trotz Schnee und Kälte drei Tage in unserer Gemeinde unterwegs und sammelten für die Kinder, die direkt vom Klimawandel z.B. in Kenia betroffen sind. Es kam eine stolze Summe zusammen.

 
Musikalisch wurde die Messe von den Jelly Beans und BoniCho mitgestaltet. BoniCho sang das Mottolied der Firmlinge "Seite an Seite". Die Firmlinge besuchten ebenfalls die Heilige Messe und unsere Gemeindassistentin Jennifer Schulte-Schmitz stellte das diesjährige Plakat zur Firmung vor.


Zum Abschluss sang die gesamte Gemeinde für Inge Spieker "Viel Glück und viel Segen" im Kanon. Inge feierte an diesem Samstag ihren Geburtstag. Sie begleitet seit mehreren Jahren ehrenamtlich den Kinder- und Jugendchor auf der Gitarre und ist auch in diesem Jahr Firmkatechetin tätig. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön! Auch von uns herzlichen Glückwunsch und alles Gute und mach weiter so!

 

 

Unser Foto zeigt die Sternsingerschar von St. Bonifatius, wie diese stolz der Gemeinde die gesammelte Summe präsentieren.

 

(Bericht: Antje Schönhöft/ Foto oben: Wolfgang Treutler; unten. Gerhard Niet)

Die Sternsinger - unsere Superhelden

- Respekt für Dich, für mich und für andere -

 

Die kleinen Könige - Caspar, Melchior und Balthasar - waren vom 02. - 04. Januar  in unserer Pfarrgemeinde unterwegs, um den Segen Gottes zu den Gemeindemitgliedern zu bringen und um Spenden für die notleidenden Kinder der „Indigenen" (Ureinwohner) aus Bolivien zu bitten. Sie trotzten heldenhaft dem Eisregen und dem Glatteis und hielten tapfer durch.

 

In der Vorabendmesse zum Fest der Taufe des Herrn trafen sich am 09. Januar  die kleinen Könige, um  den Abschluss der Sternsingeraktion mit einem gemeinsamen Gottesdienst zu feiern. Stolz präsentierten sie der Gemeinde das vorläufige Ergebnis. 

 

Den Gottesdienst durften unsere Sternsinger und die diesjährigen Erstkommunionkinder, die nach ihrer Vorbereitungsstunde am Gottesdienst teilnahmen und sich der Gemeinde vorstellten, mitgestalten;   die  "Jelly-Beans" trugen mit ihren  kindlichen Lobgesängen zum Gelingen des Gottesdienstes bei.

 

Das untenstehende Foto zeigt die diesjährige Sternsingergruppe, die von Diakon Ralf Denkler betreut wurde. Dabei unterstützten ihn viele ehrenamtliche  Helferinnen und Helfer. Pfarrer Brettmann bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass die diesjährige Sternsingeraktion wieder ein voller Erfolg werden konnte.

 

 

(Bericht und Foto:  Elisabeth Wagener)

Besuch der Sternsinger

 

Das Thema "Respekt" steht diesmal im Mittelpunkt der Sternsingeraktion.

 

 

Kinder und Jugendliche sind vom 02. bis zum 04. Januar 2016 in der Pfarrgemeinde St. Bonifatius unterwegs. Natürlich wird es nicht möglich sein, alle Gemeindemitglieder zu besuchen. Dazu fehlen uns leider viele "Sternsinger".

 

Wenn Sie jedoch den ausdrücklichen Wunsch haben, dass die Sternsinger zu Ihnen kommen, dann melden Sie sich gerne bis zum 02. Januar bei Diakon Ralf Denkler, Tel.: 04955-935428.

 

Zusätzlich werden Listen in der Kirche ausliegen, in denen Sie sich eintragen können. Wir versuchen dann, Ihnen diesen Wunsch zu erfüllen.

Sternsingeraktion 2016 - Respekt für dich, für mich, für andere!

 

"Die Sternsinger kommen!" heißt es Anfang Januar in der Pfarrgemeinde St. Bonifatius. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+16" bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

 

„Respekt für dich, für mich, für andere" Das ist das Motto der 58. Aktion Dreikönigssingen 2016. In diesem Jahr sind besonders die Kinder der „Indigenen" (Ureinwohner) aus Bolivien im Blick, die häufig mit Diskriminierung und Ausgrenzung zu kämpfen haben.

 

Aber nicht nur in Bolivien, sondern weltweit werden Menschen, auch Kinder diskriminiert und ausgegrenzt. Deshalb setzt sich die Aktion Dreikönigssingen in diesem Jahr besonders dafür ein, Vorurteile abzubauen und Identität zu stärken.

 

Dass es die Sternsinger gibt, ist ein Segen: für die Menschen in unseren Gemeinden und für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt.

 

Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger" ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland und eins von 115 Kindermissionswerken weltweit. Es hat seinen Sitz an seinem Gründungsort Aachen.

 

Weiterlesen...